Moderner Städtebau mit Geschichte

Nach ihrem Abzug aus der Flakkaserne haben die Militärs ein locker bebautes Areal mit einem prächtigen Baumbestand und großzügigen Grünanlagen hinterlassen. Die Planer haben die Qualität, die sich daraus für ein modernes Wohngebiet ergibt erkannt und diese Gelegenheit genutzt. So sind Straßen, Baumreihen und Grünflächen der ehemaligen Kaserne in den neuen Grundriss der Hartenecker Höhe eingebunden worden.
Daraus ergeben sich ruhige Straßen und kurze Wege, die eine Fußgänger- und kinderfreundliche Umgebung bieten. Zudem profitieren Mensch und Umwelt von der zukunftsweisenden Energieversorgung der Hartenecker Höhe. Gebäudehöhen und die Abstände zwischen den Gebäuden sind auf eine gute Besonnung hin optimiert. Das spart unmittelbar Heizenergie und trägt dazu bei, dass die Wohnungen auch in den Wintermonaten gut mit Tageslicht versorgt sind.

Kinder ausdrücklich erwünscht!

Auf der Hartenecker Höhe profitieren junge Familien von großzügigen Freiflächen, viel Grün, einer hervorragenden Versorgungssituation der kurzen Wege und einer guten Anbindung an das Betreuungsangebot von Kindergarten über Schule bis hin zu Sportstätten für die Freizeitgestaltung.  Ein Familienzentrum, das sich schwerpunktmäßig den Belangen von Kindern, Jugendlichen und ihrer Eltern annimmt, ist derzeit im Bau. Dazu zielt die Intension der Stadt auf die weitere Ansiedlung von kulturellen Einrichtungen ab, die das bestehende Angebot aus Oßweil und Schlößlesfeld weiter ergänzt und abrundet.

Vielfalt der Bautypen fördert Individualität

Die Hartenecker Höhe bietet Interessenten aller Lebensphasen eine breite Palette an Bautypen und Nutzungsmischung. Besonders interessant ist das Areal für die Zielgruppen "Junges Wohnen", "Exklusives Wohnen", "Mehrgenerationenwohnen" bzw. "Wohnen & Arbeiten". Geplant sind Mehrfamilienhäuser genauso wie Reihenhäuser, Doppelhäuser oder freistehende Einfamilienhäuser. Konzepte für generationsübergreifendes Wohnen sind genauso möglich wie Modellprojekte oder klassische Wohnformen. Der Einzelbauherr kann seine Vorstellung hier verwirklichen als auch die Baugruppe oder der Bauträger – attraktive Vielfalt lautet die Maxime der Hartenecker Höhe, die nicht in Beliebigkeit abrutscht, sondern den Bedürfnissen ihrer Bewohner entspricht: Familien mit und ohne Kinder, Ältere, die stadtnah und doch im Grünen leben möchten, Freiberufler oder Studenten etc. – sie alle finden auf der Hartenecker Höhe Antworten auf ihre Wohnfragen.

Alles vereint: Individuell und naturnah wohnen, trotzdem zentral leben!

In Sachen Wohnen wird vieles in den schillerndsten Farben beschrieben. Bei der Hartenecker Höhe stimmt es sogar! Ein Bestand von rund 300 herrlichen alten Bäume und großzügige Grünflächen, geben der Hartenecker Höhe einen unverwechselbaren Charakter. Das neue Wohngebiet im Osten Ludwigsburgs besticht auch durch seinen Blick ins malerische Neckartal mit Feldern, Steuobstwiesen und Gehölzen. Eingebettet in die Nachbarviertel Oßweil und Schlösslesfeld, bietet die Hartenecker Höhe rund 1.600 neuen Bewohnern ein ideales Umfeld für ihr ganz persönliches Wohnen – individuell, hochwertig, einmalig. Durch die gute Anbindung an das städtische Busliniennetz ist die Ludwigsburger Innenstadt ebenfalls schnell und bequem zu erreichen.